Fürstentum Rügen

Orts-und Familiengeschichtliches Archiv
Impressum

 

Der Autor dieser Seite möchte allen, welche an Orts und-Familiengeschichtlichen Fakten seiner
Heimat interessiet sind, eine Hilfestellung geben, in dem er Quellenmaterial, welches ihn bei sei-
nen eigenen Forschungen unterstützt hat, hier Öffendlich macht. Verbunden mit der Darstel-
lung der eigenen Forschungsergebnisse, welche die Vielschichtigkeit der Familien-und Ortsfor-
schung erkennen läßt, und Interesse an der Vergangenheit der eigenen Familie wecken soll.

Warum:"Fürstentum Rügen" ? Um eine Begrenzung des Forschungsgebietes und seine einheit-
liche Benennung zu erreichen, wurde dieser Name gewählt. Er bezeichnet von Alters her das
Gebiet zwischen den Flüssen Recknitz, Trebel, Peene und Ryck einschließlich der Insel Rügen,
deren Fürsten es bis 1325 regierten. Seitdem ist das Fürstentum Rügen als selbstständige politi-
sche Einheit erloschen. Der Name für die Region aber wurde beibehalten.

Das Fürstentum Rügen gehörte bis 1648 zu Pommern, dann bis 1815 zu Schweden, danach zu Preußen. Um eine detailiertere Einteilung zu erreichen, sind die Kirchenkreise-Kirchspiele-Ortschaften, in dieser Reihenfolge gewählt worden, weil sich provinzielle-und verwaltungs-
technische Einteilungen, im Fürstentum Rügen, im Laufe der Jahrhunderte sehr verändern und überschneiden.

In"katholischer Zeit"(bis 1532) waren die Kirchenkreise des Fürstentums Rügen drei verschie-
denen Diozösen zugeordnet. Die Insel Rügen gehörte zum Bistum Roskilde in Dänemark, die Festlandgebiete zum Bistum Schwerin davon einige Kirchspiele des Kirchkreises Loitz zum
Bistum Kammin. Nach der Reformation wurden die Kirchkreise (Synoden) neu geordnet und so entstanden die Kirchkreise Barth, Grimmen, Loitz, Stralsund, und die Insel Rügen. Diese wurde
dann noch in vier Präposituren eingeteilt (Bergen, Gingst, Wittow/Jasmund und Poseritz).
Im Jahre 1806 wurde dann die bis ins 20.Jhd. gültige Einteilung vorgenomen: Und zwar in die Kirchkreise (Synoden) Barth, Franzburg, Grimmen, Loitz, Stralsund und Insel Rügen, diese hatte
zwei Propsteien: Bergen und Garz.

 

 

Alle hier gezeigten Seiten sind für den privaten Gebrauch entstanden, und ermangeln daher der Präsentation für höhere Ansprüche, so hoffe ich doch das ihr Inhalt, interessierten Personen,
eine Hilfe bei ihren Forschungen gibt.

 

Zur Ortsgeschichte:Kirchspiele

 

Zur Familiengeschichte:Familiengesch.Quellen ; Die Wewezers ; Meine pommerschen Ahnen

 

Kontakt: Norbert@Wewezer.de